Posts mit dem Label Bastelinfos werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Bastelinfos werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Freitag, 28. Oktober 2016

Halloween-Leporello

Foto mit beleuchtetem Halloween-Leporello
Heute zeige ich euch meine neue Halloween-Deko. Vielleicht inspiriert sie euch, entweder zu Objekten mit diesen Scherenschnitten (Quelle s.u.), oder zu einem Leporello mit anderem Thema.

Freitag, 30. September 2016

Schablonenmotive für Ritterschilde

Mein kleiner Neffe durfte seinen 5. Geburtstag mit seinen Freunden in Form eines "Ritterturniers" feiern. Will heißen: verschiedene Spiele und Aktivitäten rund ums Thema Ritter sollten die kleinen Racker beschäftigen; unter anderem Holzschilde (vom Patenonkel gemacht) bemalen/besprühen.
Schablonen für passende Wappensymbole konnte und wollte ich beitragen - dank Plotter, Vinylfolie, Computer und Internet.

Tipp zur Motivsuche: Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah.

Freitag, 23. September 2016

ORACAL: Welche Folie wofür?

Titelgrafik mit Oracal Typennummern
Vinylfolien sind ideal, um Gegenstände zu verschönern. Sie sind selbstklebend, in verschiedensten Farben erhältlich und wieder entfernbar. Und wer einen Plotter hat, kann sich jedes beliebige Motiv ausschneiden lassen. ORACAL ist eine Folienmarke, die oft empfohlen wird. Je nach Einsatzzweck kann man unter verschiedenen Variationen wählen. Welche ist wofür geeignet? Ich habe mir die technischen Datenblätter und die Produktbeschreibungen einiger Plotterfolien vorgenommen und die für Hobbyplotter relevanten Angaben in einer Übersicht zusammengestellt. Diese Tabelle habe ich als PDF für euch und außerdem ein paar Infos, wie ihr allgemein Vinylfolien voneinander unterscheiden könnt.

Dienstag, 16. August 2016

Be fair, denk quer!

Auf facebook bin ich auf den Aufruf "be fair, denk quer" von Sandra aka "Samsiny" gestoßen, die Schneidedateien mit selbst gezeichneten Motiven zur Verfügung stellt. Was hinter dem Slogan steckt, schreibt sie in ihrem Beitrag, den ich mit Sandras Erlaubnis hier vorstellen darf.
Die Plotterlinge unter euch rufe ich auf, den Text aufmerksam zu lesen, nachzudenken und wie ich diese Aktion zu unterstützen.

Dienstag, 12. Juli 2016

Gegensätze ziehen uns an

Titelgrafik
Beim Basteln verwenden wir sie oft ganz intuitiv: Kontraste. In richtigem Maße eingesetzt, machen sie unsere Eigenkreationen zum echten Hingucker.
Die wichtigsten zeige ich heute. Zum Einen für die, die nicht recht wissen, wie sie ihre Werke aufpeppen könnten. Aber auch die Kreativtalente finden hoffentlich Inspirationen, dieses Gestaltungsmittel noch gezielter einzusetzen.

Freitag, 23. Oktober 2015

Reliefgießen - schon mal probiert?

"Lebkuchen" aus ReliefgießmasseNein, ich habe noch nicht für Weihnachten gebacken. Diese Dinger hier wären etwas hart und schwer verdaulich :-P. Sie sind nämlich aus Keramik, selbst gegossen und bemalt.
Heute möchte ich das sog. Reliefgießen vorstellen: Was man dazu braucht, wie es funktioniert, was man mit den Gießteilen machen kann und welche Erfahrungen ich beim Ausprobieren gemacht habe.


Dienstag, 29. September 2015

Grün plus Rot ist ...?

Aus dem Kunstunterricht wissen wir: Gelb, Rot (bzw. Magenta) und Blau (bzw. Cyan) sind die Grundfarben. Vom Computer kennen wir das RGB-System: Rot, Grün und Blau sind die Grundfarben. Ja, was nun ... Ist da wo was falsch? 

Dienstag, 22. September 2015

Serviettentechnik mit Décopatch-Papier

Wohnungs-Deko, selbst gestaltet, sieht in den Katalogen immer so super toll aus. Mit Pinsel und Farben bin ich allerdings ein ziemlicher Grobmotoriker und male immer daneben. Ihr auch? Dann solltet ihr mal buntes Papier ausprobieren, das man aufkleben kann. Das können Servietten sein, Strohseide, dünne Papiere usw.
In den Bastelheften liest man von Serviettentechnik, von Décopatch und von Decoupage. Ob es da Unterschiede gibt und welche, hab ich erst nicht ganz verstanden. Allen gemeinsam ist ja schließlich, dass man Gegenstände mit Papier tapeziert.

Mittlerweile erkläre ich mir die drei Begriffe so:

Dienstag, 15. September 2015

Clear, Cling oder Holz?

Foto Clear Stamps, Cling Stamps, Foam Stamps und Holzstempel
Was sind eigentlich Clear Stamps, Cling Stamps, Holzstempel, Foam Stamps und unmontierte Stempelplatten? Interessierte Neulinge sind vielleicht verwirrt ob der Vielfalt von Artikeln und der Bedeutung der englischen Begriffe. Mir zumindest ging es so. Außerdem kommt automatisch die Frage auf, ob bestimmte Stempeltypen besser sind als andere bzw. was sie ausmacht. Dazu möchte ich heute ein paar Infos und persönliche Erfahrungen mit auf den Weg geben, als Hilfe zur eigenen Meinungsbildung.

Dienstag, 21. Juli 2015

Was eine gute Bastelleuchte mitbringen sollte

Zeichnung Schreibtischlampe
Auf der Suche nach einer Lampe für den Basteltisch? Ich hab das hinter mir und dabei einiges gelernt. Vor allem, dass man heutzutage ein halber Physiker sein sollte, um die richtige zu kaufen... :-s
Es haben sich einige Kriterien angesammelt, die eine Bastelleuchte meiner Meinung nach erfüllen sollte; manche davon leider erst nach dem Kauf. Wer gute Augen und wenige Ansprüche hat, wird mit etwas Einfachem und Billigem zufrieden sein. Wenn ihr aber Viel- und Langbastler seid und daher Qualität wollt oder braucht, aber noch nicht so genau wisst, worauf ihr achten solltet, könnten euch meine Tipps und Erfahrungen weiterhelfen. 

Dienstag, 7. Juli 2015

"Wer hat's erfunden?"

Dass man sich nicht "mit fremden Federn schmücken" darf, ist eine bekannte Tatsache. Klar schreibe ich nicht meinen Namen auf das Bild/Bastelprojekt eines anderen. Aber wie sieht das rechtlich aus, wenn ich ein fremdes Design nur teilweise verwende? Oder wenn ich mir etwas Ähnliches einfallen lasse? Wie ist das mit all den tollen Sachen, die ich mir aus dem Internet holen kann - von Bilddateien über Anleitungen bis hin zu Schneidevorlagen? Was sind Lizenzen und was sollte ich beim Posten auf meinem Blog beachten?
Habt ihr auch solche oder ähnliche Fragen? Seit ich mit PAPiERPOtPoUrRI online bin und verstärkt seitdem ich die Silhouette Studio Software samt Plotter habe, tauchen solche Fragen auf und ich versuche, mich etwas schlau zu machen. Für diesen Beitrag habe ich nun genauer nachgelesen...

Grafik UrhG als augeklebte Buchstaben
mit PhoXo erstellte Grafik
"Schöpfungshöhe", "freie Lizenz", "lizenzfrei", "Gemeinfreiheit", ... OH JE, OH JE, OH JE! Sich mit dem Urheberrecht auseinanderzusetzen ist überhaupt nicht so lustig wie der Ricola-Werbespot mit dem bekannten Spruch. Kein Wunder, dass Ottonormalverbraucher da aussteigt! Ich habe trotzdem mein Bestes versucht, die für den Hobby-Bastler bedeutsamsten Inhalte in möglichst "juristenfreier" Sprache zusammenzufassen. Außerdem gibt's ein paar Fallbeispiele, einen kurzen Abschnitt über das Pro und Kontra sowie ein paar Links als Informationsquellen.

Freitag, 19. Juni 2015

Es muss nicht immer Designpapier sein

Ich hab schon mal erwähnt, dass ich immer mehr vom gemusterten Scrapbookpapier wegkomme. Hauptsächlich deswegen, weil ich kein Fan von Chevrons (Zickzack) und Polka Dots (Punkte) und anderen Mustern bin, die sich so oft bei allen Herstellern wiederholen. Heute möchte ich eine Karte zeigen, die ich statt dessen mit bunten Faltpapieren gestaltet habe. 

Der Rohling der "Triangle Trifold Card" ist ganz schnell hergestellt. Die Idee und die Anleitung dazu hatte ich wieder mal bei Stempeleinmaleins gefunden. Danke schön!

Karte AußenansichtAußen und innen habe ich verschiedene Musterpapiere aufgeklebt, die alle aus einem Faltpapierpack stammen. Dem Zweck entsprechend sind sie recht dünn, aber zum Verzieren von Karten o.ä. finde ich das eh oft besser als dickes Designpapier.
Innen habe ich das Bubbles-Muster noch aufgepeppt, indem ich auf einem zweiten Blatt einzelne Kreise klar embosst, ausgeschnitten und mit 3D-Klebepads auf der Karte befestigt habe. 

Karte Innenansicht


Fazit:

  • Dünne Faltpapiere eignen sich gut zum Verkleiden von Cardstock; sie tragen nicht auf und die Karte wird weniger schwer.
  • Auch bei Faltpapieren gibt es Qualitätsunterschiede; die hier verwendeten sind sogar recht minderwertig, doch die abstrakten Muster machen das z.T. wieder wett. Glimmer oder Prägungen wie bei Scrapbookpapieren gibt's allerdings natürlich nicht.
  • Einzelne Farbflächen klar embossen gibt einen tollen Effekt, den ihr mal ausprobieren solltet! Die Farbe darunter wirkt dadurch dunkler und satter und - klar - glänzt natürlich.
  • Die Triangle Karte selbst ist super: Schnell und einfach gebastelt, Ah-Effekt durch die schräge Faltung, außen und innen reichlich Platz für Text, Schriftzüge und Deko.

Wäi a Tri-Angl schaut's ja net aus, gell? Gottseidank schäbert's aa net a so!

Donnerstag, 9. April 2015

DIY: Album, Ordner oder Mappe selber machen


Mappe gestreift zum Zubinden
Urkundenmappe
Ringbuchalbum
Ringbuchalbum



ODER


?



Fertige Alben oder Mappen sind euch zu unpersönlich? Oder zu teuer? Oder es gibt nichts Passendes? Dann bastelt doch selber sowas! Ist gar 
nicht mal so aufwändig, wie man vielleicht meinen könnte (zumindest der ungeschmückte Ordner; den Dekoaufwand bestimmt ihr dann ja selbst).

Heute gibt's eine ausführliche Anleitung in Wort und Bild sowie ein paar grundsätzliche Infos zur Buchbindearbeit:

Dienstag, 3. März 2015

Erfahrungen mit Stempeltinten

Heute habe ich einen Beitrag für alle Bastelanfängerinnen, die wie ich versuchen, sich in dem Gewirr an verschiedenen Tintenarten und -produkten zurecht zu finden.

Fragt ihr euch auch:
  • Kaufe ich besser Tusche- oder Pigmenttinte?
  • Welche Farbe(n) brauche ich?
  • Was zur Hölle ist bitte der Unterschied zwischen wasserfest und permanent?
  • Gibt es Stempelkissen, von denen ich besser die Finger lassen sollte?
  • usw.

Dienstag, 24. Februar 2015

Lesezeichen mit bestempeltem Papier

Lesezeichen mit bestempeltem Papier 
Gemustertes Papier ganz einfach mit Stempeln selber machen - diesen Tipp kann man immer wieder im Netz lesen. 
Die dazu gezeigten Bilder sehen dann auch nicht mal schlecht aus, doch meine eigenen Versuche kamen mir meist zu blass und langweilig vor. 

Vielleicht lag's auch daran, dass ich auch nur normale Tuschestempelkissen hatte. (Wenn etwas jedoch alt und nicht zu auffällig wirken soll, ist ein blasser Abdruck ganz passend.)

Für diese Lesezeichen habe ich 

Donnerstag, 8. Januar 2015

Scrappish <-> Deutsch

Als ich letztes Jahr mit dem Kartenbasteln angefangen und im Netz dazu recherchiert habe, bin ich auf Foren, Blogs und Bastelshopseiten ständig auf die englischen (und D-englischen) Scrapbookbegriffe gestoßen und habe nur Bahnhof verstanden. 

Freitag, 2. Januar 2015

Hex Hex - mit Tombow?

"Broom Ride" koloriert in Blautönen
Zum Kolorieren von Stempelabdrücken werden verschiedene Marker angeboten. Ich habe mir Tombow-Stifte gekauft und erste Erfahrungen damit gemacht.