Freitag, 23. November 2018

Studio: Christbaumkugelmotive

2D-Vorlagen für Christbaumkugeln selber im Studio erstellen ist nicht wirklich schwer, finde ich. Wollt ihr es lernen?

Ihr müsst lediglich Kreise und Rechtecke zeichnen können und wissen, wo die grundlegenden Werkzeuge zu finden sind, alles andere ist in der Bildanleitung beschrieben.

Zunächst erkläre ich euch eine einfache Silhouettenform, darunter findet ihr Beispiele für Variationen.
Übrigens: Wer sich auch an Tanne und Stern versuchen will, braucht nur einen Beitrag weiter zurück blättern. Das hab ich nämlich letztes Mal ausführlich gezeigt.


Silhouettenform



Ergänzende Infos:
  • Mit gedrückter Shift-Taste (die Großschreibetaste mit dem Pfeil nach oben) entsteht anstatt einer beliebigen Ellipse ein perfekter Kreis.
  • Optionen zum Zentrieren findet ihr oben in der Schnellzugriffleiste und auch im Fenster "Ausrichten".
  • Wollt ihr vom Ring nur den inneren oder den äußeren Kreis abändern, löst vorübergehend den verknüpften Pfad (wieder mit Rechtsklick).

Seid ihr mit der Form zufrieden, fehlt nur ein letzter Schritt - das Verschweißen:


Beachtet auch bitte die Tipps im Bild.
Anstatt Verschweißen ist es grundsätzlich auch möglich, die 3 Teile auf "Rand schneiden" zu stellen, aber nur, wenn ihr die Silhouette nicht weiter bearbeiten wollt (siehe letzter Post).


Abwandlungen

Hier in Kurzform, was ihr an Ausgangsformen braucht, wie ihr sie anordnet und wie ihr daraus ein einziges Objekt macht:


Nicht vergessen:
  • Braucht ihr einen Ring mit Loch innen, müssen die Formen UNBEDINGT zu einem Pfad verknüpft sein, sonst klappt später das Verschweißen nicht.
  • Wollt ihr Teile verschweißen, müssen sie sich UNBEDINGT überlappen. Lediglich berühren reicht nicht. 

Achtet auf stabil breite Flächen (z.B. bei Nahtstellen). Erzeugt ihr nämlich äußerst filigrane Abschnitte, würde euch das geschnittene Motiv beim Entgittern oder bei der weiteren Verwendung einreißen.

✪ ✪ ✪ ✪ ✪ ✪ ✪

Habt ihr noch Fragen dazu? Oder Ergänzungen? Schreibt mir gerne.
Probiert es einfach aus! Auch wenn's nicht gleich auf Anhieb klappen sollte - ihr könnt nix kaputt machen, es geht nix drauf außer ein bisschen Zeit.

Habt ihr es geschafft, dann zeigt mir doch bitte eure Kreationen. Ich würde mich riesig darüber freuen!

Selba mocha kinna is scho wos Feins!

2 Kommentare :

  1. man macht, probiert und tut zu Hause, und es klappt nichts. Du schreibst einen Beitrag, und auf einmal ist alles so einfach, super und ganz lieben Dank

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Erklärung! Danke! Ich versuche auch immer viel selbst zu erstellen, aber manchmal versteht mich das Programm nicht, :-)) Das mit dem Pfad und verschweißen ist für mich jetzt besser zu verstehen. LG Sabine

    AntwortenLöschen

Dankeschön für deine Nachricht :-)
Ich freu mich auch über E-Mails (papierpotpourri@outlook.de) und über Nachrichten auf der facebook-Seite https://www.facebook.com/papierpotpourri