Dienstag, 31. März 2015

Flip Card

Heute zeige ich euch gleich eine weitere besondere Kartenform: die Flip Card. Warum sie so heißt bzw. was das wohl auf Deutsch bedeuten mag, wird gleich klar, wenn ihr die Bilder anschaut.


geschlossen:









 offen:




 







Wie ihr seht, hab ich sie bisher einmal als Geburtstags- und einmal als Muttertagskarte gebastelt. Die Idee dazu hab ich vom SEME Blog. Dort findet ihr auch eine ausführliche Anleitung.

Wie immer bei den Karten möchte ich weniger drüber schreiben, wie man sie bastelt, sondern mehr, wie es ist, sie zu basteln. Eine Art "Kundenrezension" sozusagen. Bei der Flip Card hier lautet mein Fazit in Kürze:

Empfehlenswert mit Einschränkungen

Super ist
  • ganz klar - natürlich der Dreheffekt des Kärtchens in der Mitte, wenn man die Karte auseinanderzieht. Wieder mal ein Beispiel dafür, wie man mit wenigen Falzungen ein raffiniertes Ergebnis erhalten kann.
  • deshalb auch, wie die Karte ankommt: Lauter Ohs und Ahs und Uis!
  • dass man sie hinstellen kann.
Beachten muss man aber
  • dass sie nur von selbst steht, wenn das Gleichgewicht stimmt. Jede Verzierung wirkt sich da aus. Beim Dekorieren also dran denken und evtl. niedriger positionieren oder Gegengewichte anbringen. Die Breite des Mittelstegs ist ebenfalls entscheidend, ob die Karte viel Stabilität hat oder nicht. 
  • dass man ein Hilfsmitel braucht, um die Karte in geschlossenem Zustand flach zu halten. Zumindest war es bei mir beide Male so. Das senkrechte Band, das ihr bei jeder Karte sehen könnt, ist also nicht nur Deko, sondern meine Verschlusshilfe.
  • dass diese Karte zu den Aufwändigeren gehört. Aus dem Kartenrohling Rechtecke heraus- und das Designpapier passend zuschneiden kostet jedenfalls bei mir einiges an Zeit, da ich 1. nur mit Lineal und Schneidemaschine gerade Schnitte hinbekomme und 2. hohe Ansprüche habe, was Exaktheit betrifft.
Auch wenn es nun so aussieht, als würden die Einschränkungen überwiegen: Ich kann die Karte all denen weiterempfehlen, die ein gewisses Maß an Zeit und Bastellust mitbringen. Oder eine Cameo *g*! Nächstes Mal werde ich mir von meinem Hobbyplotter alles schneiden lassen! (^_^)

Do flippan d'Leit aus, wenn's de Flipcard sehng!

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Dankeschön für deine Nachricht :-)
Ich freu mich auch über E-Mails (papierpotpourri@outlook.de) und über Nachrichten auf der facebook-Seite https://www.facebook.com/papierpotpourri