Freitag, 25. September 2015

PhoXo Tutorial: Eigene Vorlagen hinzufügen

Ob Füllmuster, Stiftformen oder Masken - das Grafikprogramm PhoXo kann man ganz leicht mit seinen eigenen Vorlagen ergänzen. Wie das geht, zeige ich heute.

Die Vorlagensammlungen legt PhoXo in einem extra Ordner auf dem Computer ab: 
C:\Users\DeinName\AppData\Roaming\PhoXo
Hier findet man Stift- und Pinselformen, Rahmen, Cliparts, Stempel, Füllmuster und Masken (s. Abb.).


Für diesen Beitrag habe ich ein Füllmuster gemacht; anderen Werkzeugen eine Vorlage hinzuzufügen geht aber genau so.
Damit die eigene Datei später auch funktioniert, sollte man sich erst mal die Eigenschaften der PhoXo-eigenen Elemente ansehen (Dateiformat und -größe). Die Füllmuster z.B. sind jpg-Dateien und sind max. 256 px lang/breit (s. Abb. oben).

Die neue Vorlage habe ich zunächst in großem Format erstellt und erst zum Schluss Größe und Auflösung verändert (beides kann man nachträglich anpassen, wenn die gewählten Werte nicht ideal sind):



Nach dem Abspeichern - den anderen Elementen entsprechend als jpg, 300 x 300 - taucht mein neues Füllmuster auch schon in der Optionsauswahl auf:


Wie groß ein Muster o.a. bei der Anwendung dargestellt wird, hängt zum Einen von der Vorlagengröße und zum Anderen von den Abmessungen des Zeichenblattes ab. Beides lässt sich abändern, wenn das Element zu groß oder zu klein geraten ist. Ebenso kann man bereits vorhandene Vorlagen vergrößern oder einfärben.
Außer Cliparts habe ich bereits jede Vorlagenart hinzugefügt und es hat fast immer funktioniert. 

Das Einzige, wo ich nicht durchsteige, sind die Stiftformen: Einige der vorinstallierten Formen werden mit Abstand aufs Zeichenblatt gebracht (s. Abb.). Auch wenn ich nur die Abmessungen ändere, ist dieser Effekt weg, erst recht bei einer eigenen Figur. Wenn mir jemand erklären könnte, ob und wie ich den Zeichenabstand festlegen kann, wäre ich sehr dankbar!

Sollte ein neues Element trotz korrektem Dateiformat auch nach einem Programmneustart nicht in der Auswahl auftauchen oder nicht funktionieren, liegt das normalerweise nur an außergewöhnlichen Abmessungen, die man schnell ändern kann.

Des is alls koa Hexerei! 

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Dankeschön für deine Nachricht :-)
Ich freu mich auch über E-Mails (papierpotpourri@outlook.de) und über Nachrichten auf der facebook-Seite https://www.facebook.com/papierpotpourri