Freitag, 18. September 2015

PhoXo Screenshots

Interessiert am kostenlosen Bildbearbeitungsprogramm PhoXo, aber keine Lust es zu installieren, um einen Eindruck zu bekommen? Ich habe einige Screenshots zusammengestellt, damit ihr euch von der Oberfläche und von Funktionen ein Bild machen könnt.


PhoXo ist eine einfach zu handhabende Software, mit der man Fotos bearbeiten und Grafiken zeichnen kann. Infos dazu in Textform habe ich schon einmal beschrieben (siehe Bildbearbeitungsprogramm PhoXo). Heute sollen hauptsächlich Bilder sprechen. Ich hoffe, ihr könnt mit deren Hilfe leichter entscheiden, ob sich ein Download lohnt oder nicht.

Die Programmoberfläche ist übersichtlich mit einstellbarer Sprache, die Bedienung einfach. 


Die Symbole und deren Anordnung sind nach altbekanntem Muster erstellt. Die Schaltflächen seht ihr hier noch einmal separat und beschriftet (anklicken zum Vergrößern):

 





 

Ebenso habe ich Screenshots von den wichtigsten Menüpunkten gemacht.




Es gibt eine reiche Auswahl an Cliparts, Rahmen, Silhouettenstempeln, Stiftformen, Masken und Füllmustern:

 







Diese Bibliotheken können auf zweierlei Art ergänzt werden: 
  • eigene Entwürfe den Programmordnern hinzufügen (Dateipfad ....Benutzer/.../AppData/Roaming/PhoXo)
  • von der Website weitere Vorlagen downloaden (vorher unter "Einstellungen" - "Sonstiges" auf "Repair" klicken, dann werden die ausgewählten Dateien direkt in die jeweiligen Programmordner integriert)

Mit nur einem Klick wird man auf die Homepage http://www.phoxo.com/en/ geleitet.

Zu diesen Funktionen gibt es Vorlagen
zahlreiche Unterordner bei den Cliparts











Unter "Lib" findet man die ganzen Vorlagen, "Tutorial" ist die englischsprachige Programmanleitung mit Anwendungsbeispielen.

Beispiele zu den Bildbearbeitungseffekten:

 






 



 





Schreibts ma fei, wennds no wos üba PhoXo wissn wollts!
 

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Dankeschön für deine Nachricht :-)
Ich freu mich auch über E-Mails (papierpotpourri@outlook.de) und über Nachrichten auf der facebook-Seite https://www.facebook.com/papierpotpourri