Dienstag, 6. Oktober 2015

Studio3: Von Punkten und Kurven

Das Werkzeug "Punkte bearbeiten" kann sehr hilfreich sein, wenn man Linienverläufe bzw. Konturen abändern möchte. Heute möchte ich die einzelnen Optionen im dazugehörigen Bearbeitungsfenster beschreiben und außerdem auf Kurven näher eingehen. 

Punkte löschen, verschieben, einfügen

Punkte einfügen, verschieben und löschen in Silhouette Studio

Bild 1: Um an einem Bearbeitungspunkt bzw. einem Streckenabschnitt eine Veränderung vornehmen zu können, muss der Punkt markiert werden
Bild 2: "Punkt löschen" hat die Markierung aus (1) entfernt und damit den Konturenverlauf geändert. Klickt man einen Punkt an und hält die Maustaste gedrückt, kann man ihn verschieben
Bild 3: An jeder beliebigen Stelle des Streckenzugs kann mit nur einem Klick ein neuer Punkt hinzugefügt werden
Bild 4: Alle neuen Punkte sind zunächst Ecken und die dazugehörigen Linien sind gerade

Egal, ob man Punkte einfügen oder verschieben möchte, zuerst muss sich die Zeigehand des Cursors in ein kleines schwarzes Kreuz verwandelt haben.

Pfad aufheben

Pfad aufheben in Silhouette Studio
Ist ein Streckenzug geschlossen, betrachtet das Programm diesen als Kontur einer füllbaren Fläche. Wählt man die Option "Pfad aufheben", wird dieser getrennt, die Füllung verschwindet. Anfangs- und Endpunkt eines offenen Streckenzugs sind rot gekennzeichnet; im linken Bild liegen sie noch direkt übereinander. Um einen Pfad zu schließen, muss man die roten Punkte wieder zusammenbringen.

Kurven erstellen und Ecken glätten

Kurven erstellen und Ecken glätten in Silhouette Studio

Abb. links: Wird eine gerade Strecke in eine Kurve verwandelt, erhalten die beiden Endpunkte je eine Hilfslinie (Tangente) mit einem blauen Kontrollpunkt.
Abb. Mitte: Der rechte eingekreiste Punkt ist nun einerseits Teil einer Kurve und andererseits Endpunkt einer geraden Strecke; der Übergang ist eckig. Beim linken Punkt bzw. der senkrechten Nachbarstrecke wurde die Option "Glätten" ausgeführt.
Abb. rechts: zeigt den Unterschied zwischen Glätten und Umwandeln in eine Kurve.

Kurven anpassen

Kurven anpassen in Silhouette StudioMittels Hilfstangenten und blauen Bearbeitungspunkten kann man einen Kurvenverlauf anpassen:
Die rote Kurve ist links flacher als rechts, weil der Kontrollpunkt niedriger und damit der Winkel kleiner ist.
Bei den blauen Kurven ist zu sehen, dass durch die unterschiedlich langen Tangenten das Kurvenmaximum auf der linken Seite näher beim oberen Endpunkt ist als rechts.

  • Verlängert man eine Hilfstangente der roten Kurve, ohne ihre Richtung zu ändern, hat dies keine Auswirkung auf die angrenzenden Linie. Wird aber der Winkel verändert, ändert sich automatisch auch die blaue Kurve, weil beide Hilfslinien eine Gerade bilden.
  • Möchte man einen absolut symmetrischen Kurvenverlauf herstellen, müssen die beiden Kontrolltangenten die gleiche Länge und Steigung (nur gespiegelt) haben. Zum korrekten Setzen der blauen Punkte am besten die Programmfunktion "am Raster ausrichten" verwenden.

Tangentn, Winkl, Steigung... des is ja wäi in da Schul, gell?

2 Kommentare :

  1. und wieder eine Lektion mehr in meinem "Sirid Kussinger" Ordner, danke dafür

    AntwortenLöschen
  2. Uiii ein extra Ordner?? Das ist ja toll :D

    AntwortenLöschen

Dankeschön für deine Nachricht :-)
Ich freu mich auch über E-Mails (papierpotpourri@outlook.de) und über Nachrichten auf der facebook-Seite https://www.facebook.com/papierpotpourri