Samstag, 26. Mai 2018

Datei-Export mit der Business Edition

Manche liebäugeln mit dem Upgrade zur Business Edition des Silhouette Studios hauptsächlich deswegen, weil man damit Dateien auch in den Formaten SVG, PDF und JPEG abspeichern kann.

Funktioniert das auch zuverlässig? Kommt was Ordentliches dabei raus? Diese Fragen möchte ich heute beantworten und zeige euch konkret an einem Beispiel die Eigenschaften der exportierten Dateien.

Zunächst fasse ich kurz die Ergebnisse zusammen. Wem der kurze Überblick nicht reicht, für den gibt's auch ein Video, in dem ich die exportierten Dateien im Detail zeige.


SVG

  • Es gibt beim Abspeichern keine Detailoptionen wie z.B. SVG-Profil.
  • Geöffnet (im Studio und in Adobe Illustrator) sind die Elemente bezüglich Größe, Farbe und Pfadpunkten identisch mit der Originaldatei.
  • Hinweis: Original Silhouette-Dateien haben einen Schutz inklusive, sie werden mit gestrichelten Linien exportiert.

Bei manchen Dateien sind in der SVG, die wieder im Studio geöffnet wurde, einzelne Elemente irgendwo abseits und gedreht. Ich bin noch nicht dahintergestiegen, was genau die Ursache ist. Es soll mit mehrfachen verschachtelten Gruppierungen zusammenhängen; dem werde ich nachgehen und dann auch berichten.


JPEG

  • Gespeichert wird der komplette Schneidebereich, d.h. die Grafik hat die Form des eingestellten Papiers und zeigt alles, was sich darauf befindet.
  • Die Breite und Höhe in Pixeln kann man selbst bestimmen.
  • Grafiken haben eine feste Auflösung von 72 dpi.


PDF

  • Es gibt beim Abspeichern keine Detailoptionen wie z.B. PDF-Standard.
  • Geöffnet im Acrobat Reader ist der Schneidebereich abgebildet, so wie beim JPEG.
  • Geöffnet in Illustrator ist die komplette Vektordatei unverändert vorhanden, auch mit Elementen neben der Matte.


BEISPIELE


Im folgenden Video seht ihr:

  • Wie man in die verschiedenen Formate exportiert
  • Das JPEG in einem Bildbetrachtungsprogramm sowie die Eigenschaften der Grafik
  • Die SVG im Studio und in Illustrator sowie den Vergleich zur Ausgangsdatei
  • Das PDF-Dokument im Acrobat Reader und in Illustrator sowie den Vergleich zur Ausgangsdatei





FAZIT:

Für den "Hausgebrauch" sind alle Exportmöglichkeiten gut tauglich. Die Erstellung professioneller Druckdaten mit den Anforderungen, die Druckereien meistens voraussetzen, ist nicht möglich. Dafür ist das Plottprogramm Silhouette Studio aber auch nicht gemacht.


++++++++++++++++++++++++++++++++++

Wenn du dich jetzt zum ersten Mal fragst, ob die Export-Funktion für dich interessant sein könnte, hast du sie vorher noch nie vermisst und nie gebraucht. Falls das für die weiteren Zusatz-Features der Business Editon auch zutrifft, dann spar dir ein Upgrade.
Wer einen Brother hat oder eigene Designs an andere weitergeben möchte und deshalb das SVG-Format braucht, oder wer mit dem Studio "normale" (Raster-)Grafiken gestalten möchte (ohne Anspruch auf hohe Auflösung), für den ist die BE eine tatsächliche Erleichterung.

Wer von euch exportiert denn Dateien (und wozu?) und wie sind eure Erfahrungen?


I find des Exportiern ganz gwandt!

1 Kommentar :

Dankeschön für deine Nachricht :-)
Ich freu mich auch über E-Mails (papierpotpourri@outlook.de) und über Nachrichten auf der facebook-Seite https://www.facebook.com/papierpotpourri