Dienstag, 15. März 2016

Osterkarten mit 3D-Effekt

Titelgrafik
Die 3D-Elemente der Karten in der Abbildung sind schnell gebastelt und man braucht  - abgesehen von den kleinen Klebepads - keine besonderen Materialien.
Wie ihr sie nachbasteln könnt und was ihr jeweils braucht, erfahrt ihr im heutigen Beitrag. Außerdem gibt's Gestaltungstipps und Schablonen zum Ausdrucken.





Idee Nr. 1: 3D-Ei

Karte mit gefaltetem 3D-EiMaterial: 3 - 4 verschiedene Designpapierstücke, Cardstock, Schablone für Eiform in zwei Größen;

Die Schablone (eine Vorlage findet ihr ganz unten) einmal in gewünschter Motivgröße ausdrucken und einmal etwas größer für einen Hintergrund mit Cardstock. Die Vorlagen leicht mit Bleistift auf die Rückseiten der Papiere übertragen, die Motive ausschneiden und die vorderen 2-3 Lagen in der Mitte falten. Entweder die Papiere nacheinander festkleben oder alle Lagen per Fadenheftung miteinander verbinden.

Tipp: Die Muster müssen gar nicht zusammenpassen; toll wirkt es, für Karte und für Motiv Kontrastfarben zu wählen.

Idee Nr. 2: Wimpel

Karte mit Schriftzug auf WimpelnMaterial: verschiedenfarbige Papiere, Dekoband oder Schnur, 3D-Klebepads;

Längliche Streifen vorbereiten, jeweils ein Ende wimpelartig zuschneiden und am anderen eine Klebelasche vorfalten. Die Buchstaben in die Mitte der Streifen schreiben, stempeln oder kleben. Band in benötigter Länge (inkl. Zugabe für umseitige Befestigung) zurecht legen, die Wimpel einhängen und die Laschen ankleben. Auf den Rückseiten Klebepads anbringen und die Wimpelkette(n) damit auf einem passenden Papierzuschnitt befestigen. Erst zum Schluss die Schnurenden locker nach hinten führen, fixieren und dann die Kartenfront aufkleben.

Tipp: Damit die Enden der Kette auf der Rückseite nicht auftragen, entweder flaches Band verwenden oder die gesamte Front mit Abstandspads auf der Karte anbringen.

Idee Nr. 3: Tulpen

Karte mit TulpenMaterial: Papier in Grün und in Blütenfarbe, evtl. Schablone für Blüte und Blatt, Klebepads;

Je Tulpe 3 Blütenblätter in Tropfenform (Vorlage unten), 2 lanzettliche Blätter (s. unten) und einen schmalen Streifen für den Stengel zuschneiden. Die Blüten anfertigen. Den Stengel auf einem der Blätter festkleben und darüber erst das zweite Blatt, so wirkt die Pflanze plastischer. Blüte befestigen und dann genügend Klebepads auf der Blumenrückseite verteilen (besonders in Randnähe). Die Tulpen und alle anderen Kartenteile arrangieren und festkleben.

Tipp: Noch räumlicher wirkt es, wenn die Blätter- und Blütenränder mit Stempelfarbe gewischt werden.

Idee Nr. 4: 3D-Bild

Karte mit BlumenvaseMaterial: mehrere Ausdrucke eines passenden Bildes, Klebepads

Die erste Kopie bleibt unverändert (Abb. unten links), sie ist die Basis des 3D-Bildes. Teile des Motivs, die in der Bildperspektive weiter vorne sind, werden aus dem zweiten Ausdruck ausgeschnitten und mit Abstandspads auf das erste Bild geklebt.
Der 3D-Effekt wird intensiver, je mehr Bildebenen man übereinander legt. Dazu sucht man innerhalb eines Ausschnitts wiederum den Bereich aus, der sich räumlich vor dem Rest befindet, und schneidet diesen aus einer weiteren Kopie aus. Die oberen Bildebenen bestehen somit immer nur aus einem Detail aus der darunter liegenden Lage.
(Im abgebildeten Beispiel unten rechts habe ich zunächst den Bereich mit Blättern und Blüten ausgeschnitten und dann die Blüten noch mal extra.)

Ausgangszeichnung Blumenvaseausgeschnittene Motivdetails für die 3D-WirkungTipp: Ein Bild aussuchen, bei dem man sich die räumliche Aufteilung der Motivteile gut vorstellen kann. Außerdem sollten die Details für den Vordergrund gut abgrenzbar sein. Wer nicht viel Zeit oder Lust zum fieseligen Ausschneiden hat, sollte außerdem darauf achten, dass die Details einfache Konturen haben.

Idee Nr. 5: Ostermotiv aus bunten Streifen

quadratische Karte mit bunt gestreiftem EiMaterial: Schablone für Motiv, weißes Papier, verschiedene Washi-Tapes, Klebepads

Das Motiv aufzeichnen, dann das Blatt umdrehen und großflächig mit bunten Klebestreifen bedecken. Zum Schluss wieder auf die Seite der Vorzeichnung drehen, das Motiv ausschneiden und mit den Abstandspads auf die Karte kleben.

Man kann auch mehrere Motive auf der Karte anordnen wie im Beispiel unten. Durch unterschiedlich dicke Abstandspads entsteht mehr Tiefenwirkung.

Karte mit 3 bunt gestreiften EiernTipp: Washi-Tape ist ja auch deswegen klasse, weil es sich normalerweise rückstandslos wieder abziehen lässt, wenn es unglücklich positioniert wurde. Bei mir klappt es am besten, wenn ich den abstehenden Teil möglichst flach in Zugrichtung halte, also nur knapp über dem noch klebenden Stück.


Vorlagen:

Schablone Tulpenteile zum AusdruckenVorlage mit Umriss von Ei und Hase



Die Grafik mit der Blumenvase und viele andere wunderschöne Vintage-Bilder findet ihr bei http://thegraphicsfairy.com/.

Aaf gäiht's zum gmiatlichn Koatnbastln! 

2 Kommentare :

  1. Danke für die tollen Vorlagen, und die super Erklärungen von dir

    AntwortenLöschen
  2. ich danke DIR für das Lob :) Die Karten lassen sich bestimmt auch mit weihnachtlichen Motiven gestalten.

    AntwortenLöschen

Dankeschön für deine Nachricht :-)
Ich freu mich auch über E-Mails (papierpotpourri@outlook.de) und über Nachrichten auf der facebook-Seite https://www.facebook.com/papierpotpourri