Sonntag, 18. Februar 2018

Digistamps

Wie muss ich digitale Zeichnungen für Print & Cut aufbereiten? Was ist wichtig für den Druck an sich? Worin unterscheiden sich JPG und PNG? Und was ist überhaupt ein Digistamp?

Auf diese und andere Fragen habe ich heute Antworten dabei, hoffentlich ganz anschaulich in Form von Videos.

Das erste Video erklärt ohne weitere Hintergundinfo, was ihr im Studio machen müsst, damit ihr eine Grafik, die keine Schneidelinien enthält, passgenau ausschneiden lassen könnt. Das Zauberwort heißt hier "nachzeichnen und ablösen".




Im zweiten - langen - Video gehe ich auf alle anderen Fragen ein, die ihr vielleicht rund um Digistamps habt, und was allgemein zu beachten gilt, wenn ihr Grafiken ausdrucken lassen wollt.

JPG oder PNG?
Eigenschaften im Studio
Pixel vs. Vektor
Eignung für den Druck
Eignung für P&C
Bilder einfügen
Was ist ein Digistamp?
Nutzungsbestimmungen

Diese Gliederung ist auch während des ganzen Videos auf dem Notizzettel sichtbar und anhand dessen könnt ihr gezielt zu einzelnen Abschnitten vorspulen.




Sind Fragen offen geblieben oder neue aufgetaucht? Ich freue mich auf eure Rückmeldungen und gehe sehr gerne auf Nachfragen ein, soweit ich sie beantworten kann.

Print & Cut allgemein ist ein Thema für sich, dem ich noch einen eignen Blog-Post widmen werde.

Diese beiden Videos sind übrigens auch auf YouTube eingestellt, so wie ein paar andre auch.

Habt eine schöne Plott-Woche!

A Digistämp is goa koa Stempl. Äidz wisst's as!

3 Kommentare :

  1. ich liebe deine Videos. Du hast die Gabe es so einfach zu erklären, das ist toll. Ganz herzlichen Dank Sigrid, für die ganze eingesparte Zeit die ich ab jetzt habe, weil ich nun weiß, wie es schneller und einfacher geht

    AntwortenLöschen
  2. Danke dir Sigrid. Sehr ausführlich erklärt.

    AntwortenLöschen

Dankeschön für deine Nachricht :-)
Ich freu mich auch über E-Mails (papierpotpourri@outlook.de) und über Nachrichten auf der facebook-Seite https://www.facebook.com/papierpotpourri